Washi Tape Nail Art

Ich habe vor einigen Wochen zu einem Kleiderkreisel-Tausch ein kleines Geschenk dazubekommen. Es war eine Rolle Klebeband, wie ich sie vorher noch nicht gesehen hatte. Ähnlich wie Kreppband, aber bunt bedruckt. Sehr hübsch, dachte ich mir, aber außer Pakete zukleben oder es wie Tesafilm benutzen, dachte ich….wozu soll das gut sein?

Manchmal dauert es bis der Groschen fällt, und ich weiß gar nicht mehr, wie ich darauf gekommen bin, aber ich habe gelernt dieses wunderbare Klebeband heisst Washi Tape, ein Reispapier Klebeband und ist ursprünglich aus Japan – also Klebenad aus Japanpapier.

Ich hatte zum abkleben von NailArt-Mustern schon Tesafilm (geht gar nicht!) und French-Tip Aufkleber von Sally Hansen (z.B. hier) und Essence ausprobiert, war aber nie wirklich zufrienden, da der Kleber am Nagellack kleben blieb und ich unsaubere Kanten bekam.

Die Lösung (für mich zumindest) bring das Washi Tape. Denn es klebt weniger stark und lässt sich, ähnlich wie Malerkreppband, auch mehrmals zur Korrektur aufkleben und sehr leicht abziehen.

Einen wunderbaren Artikel auf Englisch dazu gibt es auf diesem *Link*.

Hier meine ersten Versuche von gestern:

Washi Tape Nail Art 2

Wasgi Tape, Essie Aruba Blue & On a Silver Platter

Washi Tape Nail Art 3

Wasgi Tape, Essie Aruba Blue & On a Silver Platter Triangles

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *