Treat Collection Sneek Peek

Treat collection Sneek Peek Ludwigbeck

Quelle: http://www.ludwigbeck.de/sneak-peak.html?adword=google/_google_Shopping/AllProducts&gclid=CNfpxJ2essICFcrKtAodYjgAoA

Der heutige Nagellack ist kein Drogerieprodukt, sondern gehört in die High-End Kosmetikkategorie. Ich habe ihn von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, die ihn wiederum auf einem Deichmann-Event als Goodie bekommen hat. Auch so lernt man neue Nagellacke kennen.

Ich habe vorerst über die Marke Treat Collection recherchiert, direkt auf der Homepage www.treatcollection.com. Der Internetauftritt ist auf Englisch, es wird jedoch angebeben, dass die Marke in Berlin geboren wurde (wo ich nun mittlerweile mehr als 25 Jahre lebe und noch nie davon gehört habe). Der Slogan des Herstellers lautet “Berlin cool. Hollywood Glam”, denn in Los Angeles/Hollywood findet sie ihre Inspiration. Die Farben reichen von vielen Nudetönen, über klassiche Pink-, Korall- und Rotnuancen, aber auch Blau, Schwarz, Braun und Violett sind dabei.

Die Lacke kosten auf der Herstellerwebseite 18.00 $ und beinhalten 15 ml, sind also vom Preis-Leistungsverhältnis mit OPI vergleichbar. Zudem wirbt der Hersteller, wie mittlerweile fast alle Nagellackmarken, mit einer veganen, nicht toxischen 5-Free-Formulierung. Was mir nicht klar ist, da die Webseite nur auf Englisch erscheint, ob die Lacke auch in Deutschland vertrieben werden. Über die Shopping-Suchoption von Google, findet man z.B. bei www.ludwigbeck.de für 19,00 €, übrigens ein Kosmetikgeschäft in München – nicht Berlin.

Treat Collection Sneek Peek 2

Kurios ist nun die Information auf dem Sticker der Flasche. Zuerst einmal, ist der Name Sneek Peek streng genommen nicht ganz richtig, denn “sneak peek” bedeutet auf English soviel wie “kurze Vorschau”, aber “sneek” hat keine Bedeutung. So ist für mich das Wortpspiel des Namens (wie so oft bei Nagellacken der Fall) nicht ganz verständlich. Egal. Dann habe ich die Farbe in dem Online Shop von Treat Collection gesucht…und dort nicht gefunden. Bei Ludwigbeck.de ist er wiederum unter dem Namen “Sneak Peak” zu finden.

Was mich als zweites verwundert hat, ist die Angabe “Made in USA for Skintools Beauty GmbH Hamburg”. Schaut man in das Impressum der Webseite TreatCollection.com, ist dort gar keine Angabe oder Adresse zu finden. Die Fima Skintools Beauty GmbH taucht dort auf jeden Fall nicht auf und wenn man sie googelt, wird man auch nicht viel mehr als die angegebene Adresse auf dem Sticker finden und Branchenbucheinträge. Weiterhin rätselhaft.

Aber zurück zum Lack. Sneek Peek / Sneak Peak / Sneak Peek ist ein dunkles warmes, leicht grünliches Grau. Es deckt wahnsinnig gut und ich habe es für das Cut-Out-Naked-Nail-Design mit einer Schicht lackiert. Diese schlichten Nail Design mit durchscheinendem Naturnagel sind zur Zeit sehr viel auf Modenschauen für die Frühjahrs- und Sommerkollektionen 2015 vorzufinden.

Treat Collection Sneek Peek 1

Dazu habe ich als erstes die vorgeschnittenen Nagelsticker auf den unlackierten Nagel geklebt.

Nude Cut Out nail art stickers

Dann kommt die Farbe darüber. Achtung: die Sticker erst abziehen, wenn der Lack fast trocken ist. Klarlack darüber und fertig. Wer moderne und minimalistische Nägel mag, der kann diese Technik mit verschiedenen Farben und Formen weiterführen.

Treat Collection Sneek Peek 3

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.