Philips Sonicare HealthyWhite [sponsored]

Phillips Sonicare Nail Design

Dank dem Team vom Rossmann-Blogger-Newsletter durfte ich im Juli die Philips Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste testen.

Ich verwende schon seit enigen Jahren elektrische Zahnbürsten von Oral-B mit rotierendem Kopf, allerdings war dies meine erste Erfahrung mit einer Schallzahnbürste.

HX6711_22-IMS-de_DE

Quelle: www.philips.de

Aber zuerst einmal die Fakten zur Philips Sonicare HealthyWhite (HX6711/02) Schallzahnbürste:

  • Preis: 79,99 €
  • 1 Bürstenkopf
  • 2 Stufen
  • 2-Minuten-Timer / 30 Sekunden Intervall-Timer
  • das Versprechen: entfernt erwiesenermaßen einen Großteil der täglichen Verfärbungen (z.B. durch Kaffee, Tee, Tabak und Rotwein) in zwei Wochen um 2 Stufen weißer
  • durch die dynamische Flüssigkeitsströmung sowie einem besonders großen Kontakt mit dem Zahn werden erwiesenermaßen alltägliche Verfärbungen entfernt
  • der einzigartige dynamische Reinigungsvorgang reicht auf sanfte und wirkungsvolle Weise bis tief in die Zahnzwischenräume und entlang des Zahnfleischrands
  • die patentierte Sonicare Schalltechnologie entfernt bis zu 2 Mal mehr Plaque als eine Handzahnbürste

Mein erster Eindruck:

Seit zwei Wochen teste ich nun die Zahnbürste und ich bin vor allem von der Akkuleistung sehr begeistert, da man sie nicht so oft nachladen muss. Da ich wie gesagt die Rotationstechnologie gewohnt bin, ist die Schalltechnologie mit der Vibration zunächst einmal etwas gewöhnungsbedürftig.

Mit der Putzleistung bin ich runherum zufrieden, da ich jedoch keine starken Verfärbungen an den Zähnen habe, kann ich nicht nachweisen, dass diese jetzt weißer geworden sind.

Wer plant, sich eine elektrische Zahnbürste zu kaufen, und nicht sicher ist ob eine rotierende oder eine Schallzahnbürste das richtige für sie/ihn ist, dann kann ich euch die Internetseite www.zahnbuersten-tests.de empfehlen.

Rotierend-oszilierende Zahnbürsten:

  • bilden die optimale Putzbewegung über Rotationen nach
  • Bewegung ca. 5.000 Mal pro Minute
  • Antrieb der Bürste durch Elektromotor
  • Bürste hat meist runde Form
  • günstiger im Preis
  • soll durch die Rotation hartnäckige Beläge besser entfernen
  • gleichzeitig Gefahr der Verletzung des Zahnfleischs

Schallzahnbürsten:

  • Schallzahnbürsten rotieren nicht, sondern schwingen sehr schnell
  • Bewegung ca. 35.000 Mal pro Minute
  • Antrieb der Bürste durch Schallwandler
  • Bürste hat meist ovale Form
  • Vorteil: Putzbewegung ähnelt der von Handzahnbürsten
  • putzt sehr schonend (ohne Druck)
  • Anschaffungskosten sind höher
  • Schallgeräusch wird von einigen Menschen als unangenehm empfunden

Es ist also sehr schwierig zu sagen, welche Zahnbürsten besser sind. Effektiver als das Putzen mit einer Handzahnbürste sind sie beide! Dennoch sollte man sich überlegen, welche Vor- und Nachteile beider Typen besser zum eigenen Anspruch passen. Am besten ihr lasst euch beim nächsten Zahnarztbesuch von eurem Zahnarzt beraten, denn der kennt eure Zähne am besten und kann euch darauf eine Empfehlung aussprechen.

3 Comments

  1. Ich habe auch erst einige Jahre eine Oral-B benutzt und dann bin ich auf die Sonic Care White Dingsbums umgestiegen. Ich konnte schon einen deutlichen Unterschied in der Putzleistung feststellen! Vom Teetrinken bekomme ich immer sehr schnell nach der Zahnreinigung Verfärbungen, die sind mit der Sonic Care dauerhaft weg geblieben. Und die Zähne sind insgesamt auch heller. Die Akkuleistung finde ich auch super!

    chastity64

  2. Die Philips Sonicare ist im Prinzip super. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie nicht besonders lange halten. Momentan habe ich eine Diamond Clean, die sich immerhin schon ein Jahr sehr gut macht. toi, toi!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.