Nivea Reparatur & Gezielte Pflege [sponsored]

nivea shampoo

Bildquelle: www.nivea.de

Ihr wundert euch warscheinlich warum lange keine Nagellack- oder Nailart-Beiträge kamen. Das liegt daran, dass ich meinen Naturnägeln eine kleine Pause gönnen musste damit sie gesund nachwachsen.

In der Zwischenzeit habe ich für euch viele andere Produkte getestet, wie die zwei Produkte von Nivea, die ich dank dem Rossmann Blogger-Newsletter testen durfte.

Diesmal habe ich mir wirklich viel Zeit für den Test genommen um mir ein besseres Bild machen zu können.

Zustand meiner Haare: ich habe naturgewelltes, reltaiv dickes aber auch sehr trockenes gesträhntes (coloriertes) Haar. Seitdem ich mir die Haare selber mit Strähnchen coloriere, muss ich sie auch gut plfegen, damit sie nicht trocken werden.

Zum Testen bekommen habe ich:

Nivea_Pflegeshampoo_Reparatur_250ml-O

Bildquelle: www.nivea.de

Nivea_Pflegespuelung_Reparatur_200ml-O

Bildquelle: www.nivea.de

Was versprechen die Produkte?

Die optimale Kombination aus Shampoo und Spülung enthält eine Reparaturformel, die selbstständig Haarschäden erkennt und diese Partien dann gezielt mit Nähressenzen repariert.

Inhaltsstoffe: wie immer habe ich bei Codeche)ck.info die Inhaltsstoffe gecheckt, und war positiv überrascht, dass in der Pflegespülung zu 90 % unbedenktliche Stoffe enthalten sind. Der einzige Inhaltsstoff, der in beiden Produkten enthalten ist und der etwas bedenklich ist: Dimethicone (Silikonöl). 

Fazit: Ich habe mich selbst sehr lange mit dem Thema “Gute Silikone-Böse Silikone” in Haarprodukten beschäftigt und muss ehrlich zugeben, dass ich immernoch keine eindeutige Meinung dazu habe. Mittlerweile habe ich gelernt, dass es “wasserunlösliche” (schwer auswaschbar) und “wasserlösliche” (auswaschbar) Silikone gibt und somit viele Hersteller gegen den schlechten Ruf der Silikone wegen  des Problem des Silikon-Build-ups reagiert haben und immer häufiger hochwertigere, leichtere Silikone verwenden. Grundsätzlich gilt: Wer eher sprödes und krauses Haar hat, tut seinem Haar mit leichten Silikonen optisch eher etwas Gutes. Feines und eher kraftloses Haar verliert dagegen durch Silikonen eher an Volumen (siehe: http://www.femininleben.ch).

Da Silikone also nicht ins Haarinnere eindringen, bewirken sie lediglich einen Pseudo-Effekt an der Oberfläche, weshalb viele auf die langfristig-pflegende Wirkung von Pflanzenölen schwören. Möchte man jedoch einen glänzenden Sofort-Effekt sind Silikone unverzichtbar. Ich selbst empfand das Shampoo als sehr angenehm und nicht zu schwer, besonders der Duft ist sehr angenehm und auch die Wirkung sieht man sofort, gerade  bei meinem sehr dicken, frizz-anfälligem Haar das perfekte Produkt.

Täglich nutze ich das Pflegeshampoo allerdings nicht. Grundsätzlich wasche ich mir die Haare nur alle 2 Tage und wechsle die Shampoo’s bei fast jeder Haarwäsche, und nutze zwei Mal die Woche auch silikonfreie Haarprodukte sowie ein Mal die Woche auch Naturkosmetik mit Arganöl. So baut sich auf dem Haar keine Chemieschicht auf und das Haar “gewöhnt” sich nicht an ein Produkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.