Nail Polish Choices

essie licorice class

Wenn man wie ich, fast täglich die Nagelfarbe wechselt, macht man sich einige Gedanken bei der Auswahl der Nagellackfarbe. Dabei spielen zwei Faktoren eine wichtige Rolle:

  • emotionaler Zustand / Laune
  • Outfit
  • Zeitfaktor
  • Anlass

Wenn ihr gerne jeden Tag die gleiche Farbe tragt oder sogar Gelnägel habt, dann beneide ich euch. Aber mein Spleen lässt es nicht zu, dass ich mehr als zwei Tage die gleiche Farbe auf den Nägeln tragen kann. Ich wechsle den Nagellack am liebsten so oft wie meine Unterwäsche. Und bei 300 Flaschen ist die Auswahl relativ gross.

Ihr fragt euch vielleicht – nach welchen Kriterien wähle ich meinen Nagellack aus?! Hier einige meiner Tipps:

1. Emotionaler Zustand / Laune

Optimal ist es, wenn ihr euch die Nägel in der Farbe lackiert, die am besten zu eurem Gemütszustand passt. Lieber schlicht und unaufgeregt in Nude, oder doch eher bunt und schrill. Wenn ihr von keinem anderen Faktor abhängig seid, dann schaut euch einfach mehrere Farben nebeneinander an und entscheidet aus reinem Bauchgefühl auf was ihr gerade Lust habt. Dann fühlt ihr euch auch wohl, wenn ihr den ganzen Tag auf eure Nägel schaut und sie euch durch den Tag begleiten.

essie aruba blue class

2. Outfit

Meist ist die größte Herausforderung, die Nagelfarbe dem Outfit anzupassen. Dabei gibt es mehrere Ansätze wie das am besten gelingt. Auch die Abstimmung von Maniküre und Pediküre ergibt zwei Möglichkeiten:

  • Nägel und Zehen in gleicher Farbe lackieren
  • Nägel und Zehen in verschiedenen Farben – und wenn, dann welche kombinieren?

Die einfachste Variante ist die erste: will man es klassisch und einheitlich haben, dann wählt man für Hände und Füße die gleiche Farbe. Entscheidet ihr euch für Variante zwei, dann empfehle ich euch bei Pinterest oder Google Bildersuche das Stichwort “Mani Pedi Combos” einzugeben, und dort erscheinen dann viele Beispiele von passenden Farbkombinationen.

Nun aber noch die Abstimmung auf das Outfit! Als Grundregel gilt: die Nagellackfarbe sollte im Kontrast zur dominierenden Farbe des Outfits stehen und/oder farblich zu Accessoires passen.

Beispiel: Ihr tragt ein helles Outfit mit vielen schwarzen Accessoires, dann bietet sich hier ein schwarzer Nagellack an. Hier weitere Ideen:

  • Outfit dunkelblau/schwarz/weiß: roter Nagellack
  • Outfit Pink: schwarzer, weißer, nudefarbener, oder rosefarbener Lack
  • Outfit Khakigrün: lila/pinke Nägel

Der Kontrast von Hell-Dunkel bei Nägeln und Outfit funktioniert in der Regel sehr gut, genauso wie die Abstimmung von Accessoires wie Schmuck, Handttasche, Gürtel passend zum Lack (bei einfarbigen Outfits).

Bei Mustern (z.B. Kleid) wählt man am besten eine dominante Farbe aus dem Muster aus, um die Nägel damit anzupassen.

essie snap happy class

3. Zeitfaktor

Wenn es ganz schnell gehen muss, dann bieten sich meistens nudefarbene oder transparente an, da man da nicht zwingend einen Unterlack braucht (da solche Farbtöne nicht abfärben) und meist auch schon bei einer Farbschicht gut aussehen. Auch gut deckende Metalliclacke (silber/gold) eignen sich hier, da sie in der Regel auch farblich zu allem passen und auch sheer gut aussehen.

essie blanc class

4. Anlass

Es gibt heutzutage nur noch wenige Anlässe oder gesellschaftliche Events, wo man wirklich auf die Nagellackfarbe achten muss. Dennoch gibt es in bestimmten Branchen sogar Vorschriften (gar kein Nagellack) oder gewissen Empfehlungen, wo der Nagellack nicht zu auffällig sein sollte, z.B. Hochzeit, Vorstellungsgespräch, bestimmte Arbeitsfelder, Büro etc. Dort sollte man gepflegte Nägel zeigen, aber dennoch schlicht bleiben. Klarlack und Nudetöne eignen sich hier besonders. Mit roten Nägeln (solange sie nicht zu lang sind) kann man heutzutage eigentlich auch nichts falsch machen, solange der Lack frisch aussieht.

essie lovie dovie class

One Comment

  1. Das hast du echt toll geschrieben. Zudem vollgepackt mit Inspiration und guten Ideen. Steh auch immer ewig da und weiß nicht was lackieren. Ich darf mir dann immer anhören das ich doch soviel Auswahl hätte. Ja das ist ja das Problem!! Lol! ♡

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *