Nagellack in Roségold

Roségold ist seit 2014 ein großer Trend auf dem Schmuck-, aber auch auf dem Nagellackmarkt. Dennoch sind solche Nuancen immer noch relativ selten in den Standardsortimenten der Drogerien zu finden.

Doch was ist eigentlich Roségold? Die Farbe von Roségold entsteht gewöhnlich durch relativ hohe Anteile von Kupfer in ausgewogenem Verhältnis mit Gold. Denn reines Gold ist oftmals viel zu weich, um daraus jede Form von Schmuck erstellen zu können, also wird dem Rohstoff Gold vor der Verarbeitung zu Schmuckstücken Silber und/oder Kupfer hinzugefügt, was die so genannte Legierung ergibt. Und so erhält das ursprünglich eher gelbliche Gold verschiedene Färbungen.

Wie immer gibt es viele Gründe und Ursachen wie und warum ein Trend ensteht. Roségold ist in Kombination mit Silber oder Nude-Nuancen besonders beliebt und hat vor allem einen großen Vorteil: es schmeichelt fast jeder Hautfarbe. Daher würde ich Roségold nicht als Trend bezeichnen, sondern als Klassiker!

Im Rahmen der diesjährigen Berlin Fashion Week hat Catrice Cosmetics letzte Woche im Bikini Berlin eine besondere Aktion gestartet: zwei Tage lang konnte man sich mit Beauty-Dollars kostenlose Nagellacke am Catrice-Automaten abholen.

Das neue Catrice Spring/Summer 2016 Sortiment ist bereits in den Drogerien zu finden und enthält viele neue Nagellacke und Farben abgestimmt auf die Fashiontrends der aktuellen Saison (hier der Link zur Catrice Homepage). Eine Farbe die gleich auffiel war 105 Go for Gold!.

Catrice Fashion week bikini 2016 berlin

756377

Catrice Ultimate Nail Lacquer 105 Go for Gold!

Dieser Lack hat mich dazu bewegt alle meine roségoldenen Lacke aus meiner Sammlung zusammen zu suchen und diesen Blogpost zu schreiben.

Folgende Lacke habe ich miteinander verglichen:

Rose Gold Nail Polishes 1

  • Sally Hansen Colorfoil 470 Rose Copper (hier der Link zum Color Foil Beitrag) (9$)
  • Claire’s Liquid Metal Rose Gold (hier der Link zum Claire’s Liquid Metal Beitrag ohne Rose Gold) (6,95 €)
  • Essie Penny Talk Mirror Metallics LE (216 A) in der EU-Version (7,95 €)
  • Essie Penny Talk (942) in der US-Version (siehe auch hier) (8,99 $)
  • Catrice 105 Go For Gold! (2,79 €)
  • L’Oreal Color Riche Le Vernis 106 Versailles Gold (4,99 €)
  • Manhattan Last & Shine Nail Polish 470 On The Dancefloor (3,49 €)

Rose Gold SH Rose Copper 470

Rose Gold Claires Rose Gold

Rose Gold Penny Talk EU

Rose Gold Penny Talk US

Rose Gold Go for gold

Rose Gold Loreal Versailles Gold

Rose Gold Manhattan On the dancefloor

Und hier seht ihr nochmal alle Swatches nebeneinander:Rose Gold all swatches

Man erkennt den besten Metallglanz hat der Sally Hansen Color Foil und im direkten Vergleich hat der von Claire’s zwar sehr gute Qualitäten, ist aber leider fast matt. Der Vergleich von dem EU und US Penny Talk von Essie zeigt, dass die US Version einen höheren Kupferanteil hat, und die EU Version etwas streifiger im Auftrag ist, obwohl das US-Fläschchen sehr täuscht, da er von außen wie Gelbgold aussieht und ohne Aufkleber leicht mit As Good As Gold zu verwechseln ist (hier mein Blogpost zu den Mirror Metallics). Obwohl die letzten beiden fast aus dem Vergleich fallen, habe ich sie trotzdem dazugenommen. Die 5 ersten Lacke sind durch ihre “metallic” Eigenschaft sehr deckend, eigentlich in einer Schicht. Dennoch empfielt sich immer eine zweite Schicht, da Metallic-Nagellacke auch schwierig zu lackieren sind, da sie durch die Pigmente schnell streifig werden wenn man nicht sehr gleichmäßig lackiert. Der Lack von L’Oreal ist sehr sheer und braucht fast drei Schichten und hat schon fast einen Perlglanz, die Farbe ist jedoch trotzdem ein Roségold. Und der Nagellack von Manhattan ist ebenfalls nicht sehr deckend und hat zudem eher grobe Glitzerpigmente.

Wenn man Preise und Verfügbarkeit der gezeigten Nagellacke in Betracht zieht (die meisten entweder limitierte Auflagen, aus dem Ausland oder nicht sehr decken), ist der neue Nagellack von Catrice Go for Gold! im Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Ich habe ihr mit dem CATRICE Ultra Stay & Gel Shine 3 Step Nail System lackiert und trage ihn bereits 3 Tage ohne jegliche Macken oder Tipwear.

Catrice Gel Shine Base CoatCatrice Go for Gold! 2Catrice Go for Gold! with Gel & Shine Topcoat

Ich habe den Lack mit zwei Farbschichten lackiert um die streifige Eigenschaft zu mindern. Durch die Anwedung eines Topcoats vermindern sich eventuelle “Metallicpigmentschlieren” zusätzlich, so dass man zu einem wirklich schönen und haltbaren Ergbenis kommt.

Catrice Go for Gold! 11

One Comment

  1. Toller Post! So sieht man mal die Unterschiede zwischen den Lacken. Meine Favoriten sind eindeutig der SH color foil und der Catrice :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.