Microblading Wien (WERBUNG)

Beispiel_Microblading10

MICROBLADING WIEN

Wie ist sie zum Microblading* gekommen?

Die stetige Weiterentwicklung und Fortbildung ist ein wichtiger Pfeiler in meiner Branche, außerdem hat mir das klassische Permanent Make Up im Bereich der Augenbrauen nie wirklich gefallen. Ich habe das nur auf ausdrücklichen Wunsch der Kunden gemacht. Durch Recherchen bin ich auf Japanische Kollegen/Künstler gestoßen, die das Microblading praktiziert haben, diese Technik hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen.

Was war das lustigste Erlebnis das sie hatte?

Ich kann mich an eine Familienempfehlung erinnern. Eine ältere Kundin die bei mir Microblading gemacht hat, hat ihrer Tochter empfohlen zu mir zukommen. Danach hat die Tochter wiederum ihren zwei Töchtern empfohlen mein Studio zu besuchen. Nach den zwei Töchtern, standen die Schwiegermütter der Töchter bei mir im Studio.

Ist schon einmal etwas schief gegangen?

Ja, während meiner ersten Microblading Schritte. Damals habe ich mich manchmal von Kunden überreden lassen gewisse Arbeiten durchzuführen von denen ich selbst nicht 100% überzeugt war. Mit der Zeit habe ich gelernt den Kunden die Konsequenzen bei extremen Wünschen zu erklären bzw. wenn der Wunsch für ihre Gesichtsform unpassend war. Nicht immer machen gewisse Kundenvorstellungen Sinn (das hängt stark vom Hautbild, Gesichtsmuskulatur oder Gesichtszügen ab) und das muss mit den Kundinnen besprochen werden.

Gibt es schwarze Schafe in der Branche?

Leider gibt es viele unerfahrene Permanent Make Up „Experten“, die nach kürzester Ausbildung voll in die Branche einsteigen und am Kunden anfangen zu lernen. Zumeist fehlt schon das nötige Hintergrundwissen (Visagistik, Make Up Artistik et.), dadurch entstehen „unglückliche“ Ergebnisse.

Wie kann man vorher wissen wer gut arbeitet?

Ein Weg auf einen Microblading Künstler aufmerksam zu werden ist durch Empfehlungen im Bekanntenkreis. Dann beurteilen Sie die veröffentlichten Arbeiten und mögliche Internet Rezensionen (dabei ist immer wichtig, dass sie authentisch sind)

Für mich persönlich ist das Auftreten des Künstlers entscheidend, bspw. wenn ein Friseur seine Haare nicht unter Kontrolle hat, dann kann ich zu ihm kein Vertrauen aufbauen und werde vermutlich nicht zu ihm gehen. Und das sind nur die Haare, die können nachwachsen, das Permanent Make Up bleibt, zumindest für ein paar Jahre.

Was wird am häufigsten gewünscht?

Natürliches Aussehen steht an oberster Stelle, das ist im Übrigen auch meine Vorstellung von einem perfekten Microblading. Jedenfalls erkläre ich den Kundinnen immer dass Permanent Make Up und Microblading kein Mode Accessoires sind, die einfach abgelegt werden können wenn sie nicht mehr on vogue sind.

Welche Tipps hat sie für Frauen und Männer die gerne würden aber sich doch nicht trauen?

Zeit lassen und das Leben genießen ☺  Evlt. In einem halben Jahr melden.

Für mehr Informationen, Preisen und Terminbuchungen besuchen Sie: Microblading Wien

*Microblading gehört zum Teilgebiet des Permanent Make-up und bezeichnet lediglich eine andere Machart bzw. Technik um Farbe in die Haut einzubringen. Der  Unterschied vom maschinellen Permanent zum Microblading ist, dass die pigmentierten Härchen nach dem Verheilen weniger wischig erscheinen – Eine frisch pigmentierte Augenbraue ist sehr viel feiner und dunkler als die abgeheilte Braue. Beim abheilen werden die feinen Härchen ca. 0,1-0,3 mm breiter (je nach Hautbeschaffenheit) Bei der Microblading Methode bleiben die Härchen im Schnitt etwas feiner. Die Haltbarkeit des Permanent mit der Maschine wird meist etwas länger sein als die Haltbarkeit bei der Microblading Methode. Hierzu mehr im FAQ Bereich Haltbarkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *