Ikat Freestyle Nail Art

Ikat nail art 7

Ich bin bekennderweise a keine Expertin in Sachen exakter und grafisch genauer Nagelkunst. So erfreue ich mich dennoch Experimentiertechniken und versuche immer wieder mein Glück. Eine Technik die mir aber besonders liegt, weil sie Muster hervorbringt, die gerade nicht wie gedruckt oder gestempelt aussehen müssen, ist die Freihandmaltechnik – Freestyle.

Da ich dank dieser Technik auf Instagram Gewinnerin des Rossmann #nailyxmas Nail-Art-Wettbewerbs war und (danke Rossmann) ein kleines Produktpaket von Rival De Loop Young gewonnen habe, werde ich das hier und heute gleich etwas nutzen.

Trotz ständigem Streben nach Verbesserung und Perfektion habe ich nach fast einem Jahr Bloggen einfach erkannt, dass Nail Art, so sehr ich sie auch liebe, nicht meine Stärke ist. Und der geneigte Blogleser wird auch wissen, dass es dort draussen viele Bloggerinnen gibt, die genau da ein wesentlich besseres Talent haben, was Nagelkunstperfektion angeht. Abgesehen davon haben Kunst und ein Gespür für Farben und Qualitäten nicht unbedingt immer mit technischer Perfektion zu tun.

Selbstverständlich bin ich immer selbstkritisch, was Nail Art angeht, so dass die Hälfte meiner Entwürfe gar nicht erst gezeigt werden. Bei diesem hier war ich vorerst euphorisch, dann etwas unzufrieden, und als ich dann ein paar Stunden später raufschaute irgendwie doch glücklich (was warscheinlich an dem Pink liegt, die Farbe soll ja beruhigend wirken). Ikat ist übrigens eine Webtechnik die aus Asien stammt, und die im weitesten Sinne als Inspiration für das enstandene abstrakte Muster galt.

Die Schritte zu dem Design sind relativ einfach erklärt:

  1. als erstes habe ich zwei Schichten Essie Blanc lackiert
  2. mit dem Pinsel von Believe it, do it habe ich freihand die “Flickenflecken” aufgemalt
  3. die nächsten drei Schritte kann man vereinfachen und varieeren, je nachdem wie “geschichtet” man es haben will. Hierzu habe ich zwei der Rival de Loop Young French Manicure Pens verwendet (in schwarz 06 und 03 rose) und danach den Essence Nail Art Freestyle & Tip painter in silber. Allesamt haben eine dünne Spitze, trocknen relativ schnell und bilden auch keine so dicke Farbschicht, wie es ein normaler Nagellack tun würde.
  4. am Schluss auf jeden Fall noch mit einem Klarlack drüber. Fertig ist das Ikat Freestyle Nail Design.

Ikat nail art 1

Ikat nail art 2

Ikat nail art 3

Ikat nail art 4

Ikat nail art 6

Ikat nail art final

Ikat nail art final 2

2 Comments

  1. Ooh Heidi ist das schön!
    Die Farbkombi gefällt mir ausgesprochen gut auch wenn Pink immer noch nicht meine Lieblingsfarbe ist :D Auch will!!!
    Die rdel pens sind ja cool!! Bestimmt besser als die von Maybelline oder?
    Liebste Grüße dalass ♡

  2. Danke dir liebe Kat! Ich liebe ja Pink sobald die Sonne scheint :) die Pens sind viel besser als die von Maybelline, gibt es glaube ich auch von Essence. Auch die Striper von RdLY sind gut in Schwarz und Weiß. Lg

Hinterlasse eine Antwort