Barry M Nail Paint

 

Barry M 3 Bottles

Nachdem Butter London durch den Ökotest-Nagellacktest (Link zum Artikel) und den zwielichtigen Behauptungen zu “veganem Nagellack” zu meinem absoluten Unsympathen mutiert war, will ich euch heute eine richtig “kumpelige” Marke vorstellen: Barry M.

Barry M wurde im Jahr 1982 in London von Barry Mero gegründet und machte sich mit ihrer kräftigen Farbpalette schnell einen Namen. Heute gilt die Marke in der Fashionwelt als absoluter Kult. Da dies eine der wenigen Marken ist, die nach ihrem Gründer benannt ist und nicht nur ein erfundener Markenname ist, habe ich etwas zu Barry Mero recherchiert. Ich habe online einen guten Artikel aus der britischen Zeitung The Independent aus dem jahr 2012 gefunden (hier der Link zum Artikel auf Englisch).

Der heute 70-jährige Barry Mero kommt aus bescheidenen Verhältnissen und begann sehr jung sich für den Verkauf von Kosmetik zu interessieren, bis er 1982 seine eigene Marke gründete.

Im Interview mit The Independent sagt er: “I wanted to be innovative. I wanted to have different products that were more glitzy and sparkly. I wanted to be more fun and wacky. One of our biggest sellers was black nail polish – and still is – because nobody else did it.” (http://www.independent.co.uk/life-style/fashion/features/barry-mero-dial-m-for-makeup-7879630.html)

Und so wurde eine Nagellackmarke geboren die schon anfangs 72 verschiedene Farben hervorbrachte und eine der ersten mit Glitzernagellacken und nach eigener Aussage auch der erste Herrausgeber der Crackle-Nagellacke.

Das tolle an Barry M: der Preis. Die Nagellacke sollten keine teuren Luxusgüter für Nagellstudios werden, sondern für Jung und Alt bezahlbar. Mero sagt, die Leute würden denken, dass es schlecht ist, weil es günstig ist. Das wäre falsch – “Other companies are expensive because they want to be, because they want to make massive margins. I’ve never worked that way.” Er wäre einfach nicht an hohen Margen interessiert, sondern möchte alle Frauen mit kostengünsitgem Nagellack versorgen. Darin liegt wohl sein Erfolg. Und mit einem kleinen Detail versucht sich die Marke zusätzlich abzuheben, denn sie nennen die Lacke nicht “nail polish”, wie alle anderen, sondern “nail paint”.

Ich fand ihn zumindest sehr sympatisch und möchte euch heute drei Lacke von Barry M vorstellen. Ich selbst habe sie bei Ebay bekommen. Gesehen habe ich sie auch bei Asos.de, allerdings kosten sie dort um die 5 €. Wenn man bedenkt, dass sie in UK um die 2,99 £ kosten und der Versand aus England gar nicht so teuer ist, könnte man auch darüber nachdenken direkt von der Herstellerseite zu bestellen. In England bekommt man die Lacke u.a. bei Superdrug.

Ich habe folgende Farben:

  • 293 Grey
  • 294 Cyan Blue
  • Sequin Effects SNP 1 White 334

Barry M Bottles Bottom

Immerhin haben die Farben nicht nur Nummern, sondern auch Namen. Ich werde die drei Farben in der Reihenfolge vorstellen, in der sie mir weniger bis mehr gefallen.

Der interessanteste der drei ist der Sequin Effects White, ein milchiger Lack mit buntem Glitzer. Ich habe eine Schichte Essie Mushi Mushi als Basis verwendet. An sich ein eunderchöner Effektlack. Etwas gestört hat mich jedoch, dass abgesehen von dem Glitzer, noch sandige Partikel in dem Lack sind, als wäre Zucker drin. Das sieht man auf den unteren Fotos ganz gut. Dadurch bekommt er einen etwas “unreinen” Charakter und trocknet auch sehr uneben.

Barry M Sequin and Essie Mushi MushiBarry M Sequin BrushBarry M Sequin BottleBarry M Sequin 2Barry M Sequin 1Barry M Sequin White Close upBarry M Sequin Thumb

Der zweite ist ein Cyan Blau und ähnelt sehr dem bereits von mir vorgestellten Sally Hansen Insta-Dri Blue By!. Die Nummer 294 von Barry M ist etwas heller und leuchtet schöner und deckt auch mit einer Schicht! Wahnsinns Deckkraft und beim ablackieren auch keine Verfärbungen. Nice!

Barry M Cyan Blue 294Barry M Cyan Blue 2

Durchauch sympatisch ist auch der Hinweis auf der Rückseite der Flaschen, zur Verwendung eines Unterlacks (zumindest bei den beiden dunklen Farben).

Barry M Bottle Back

Der dritte Lack, Grey 293, musste zwar mit zwei Schichten lackiert werden, ist aber dennoch mein Favorit und nach dem relativ durchschnittlichen Trocknen hat er einen sehr schönen Glanz, so dass man gar keinen Überlack braucht.

Barry M Grey 1 coatBarry M Grey 293 1Barry M Grey 293 2

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *